Brillen für Afrika

01.06.2010. Unter dem Motto „Wertvoll für Afrika - Wertlos in Ihrer Schublade“ startet das Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS) am 7. Juni die Aktion „Brillen für Afrika“. 

Brillenspender haben die Möglichkeit, ausrangierte Brillen bei jedem teilnehmenden Augenoptiker  abzugeben. Da Aufbereitung und gezielter Versand der Altbrillen sehr kostenintensiv sind, werden alle Spender gebeten, eine Versandpatenschaft von 1,50 EUR für ihre Brille zu übernehmen, die sie beim Augenoptiker vor Ort abschließen.

Fußballvereine, Schulklassen oder Gruppen haben die Möglichkeit, größere Brillenmengen in Eigenregie auf die Reise zu schicken. Alle Informationen zu Versand und         Abwicklung     können    unter www.sehen.de abgerufen werden.

Wenn am 11.06. das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft  angepfiffen wird, schauen die Augen der Welt auf den afrikanischen Kontinent. Das KGS hat das Großereignis zum Anlass genommen, den Blick auf die Menschen fernab der Stadien zu richten.

Denn gutes Sehen ist in vielen Teilen Afrikas nicht selbstverständlich. Eine Brille ist häufig Privileg der Wohlhabenden - oft hat eine Altbrille dort noch einen Wert von bis zu acht Monatsgehältern.

jürgen

Bild:Kuratorim Gutes sehen.

Schirmherr der Aktion ist RTL-WM-Moderator, Bundesliga-Trainer und Brillenträger des Jahres 2008 Jürgen Klopp. „Ich begrüße die Aktion „Brillen für Afrika“ sehr.Ich selber bin Brillenträger und weiß um die Bedeutung guten Sehens. Daher halte ich diese Aktion für sehr wichtig und hoffe auf eine rege Beteiligung.“

Mit der groß angelegten Brillen-sammelaktion holt das KGS ungenutzte Brillen aus dem Abseits und schickt sie in die zweite Runde.

Die Sammelaktion läuft bis einschließlich 30. Juli 2010.

AUE OPTIK

Gläser so individuell wie ihr Fingerabdruck

trennersm

trennersm

trennersm